Der Bericht heute über die AfD im Bayerischen Fernsehen um 21:00 Uhr bei "Kontrovers" war eine bodenlose Frechheit, zu Recht der Begriff LÜGENPRESSE auch für den BR: 1. Falscher Ort! 2. Hämischer Kommentar über eine Rückkopplung in der Tonanlage (ja die zwangsfinanzierten Medien wie der BR können sich da natürlich auf Kosten der Bürger vergoldete Microphone leisten und Boxen mit Diamanten bestückt 3. Abfällige Bemerkung über einen alten Holzofen im Dachgeschoss eines Landgasthofes (das Ambiente und der Landgasthof sind sehr beliebt bei den Gästen und es ist nicht High Tech sondern rustikal gehalten und das ist gut so) 4. Kein Interview mit einem AfD Funktionär vor Ort trotz Aufzeichnung z.B. mit Frau Muhsal, aber andere Parteien wurden Interviews ausgestrahlt 5. Bezug zu Pegida München wegen eines AfD Redners, hatte nichts mit Dreikönigs Treffen zu tun und in einem freien Land darf jeder Bürger Versammlungen besuchen, auch Pegida - Zusammenfassung: Schmutzwäsche gegen AfD, hingegen wird die CSU in den Himmel gelobt, das ist KEINE korrekte objektive Berichterstattung eines öffentlich-rechtlichen Senders!

Der AfD Kreisverband Coburg-Kronach und die JA Bayern luden zum Dreikönigs Treffen nach Sonnefeld ein

wiebke-muhlsal-afd-coburg-drei-koenige-2

http://FR-PRESSE.de
https://www.facebook.com/FRpresse/
https://new.vk.com/id375378999
https://Anonymes-Forum-mit-Meinungen.de

In einem sehr gemütlichen Landgasthof vor den Toren Coburgs in einem großen Dachsaal mit Bühne und Hornbläser sowie Sänger und Gitarristen und Trompeten fanden rund 300 Personen Platz und lauschten den Grußworten des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Herrn Martin Böhm und des Bezirksvorsitzenden Herrn Tobias Matthias Peterka.

Es folgten Reden von dem Vorsitzenden der JA Bayern Herrn Christoph Steier und eine Rede von Herrn Martin Böhm, dazwischen gab es jeweils musikalische Unterhaltung.

Zuletzt trat die Abgeordnete des thüringer Landtages Frau Wiebke Muhsal auf.

Das Ganze wurde von den Medienunternehmen Bayerisches Fernsehen, Bayern2 Radio und Franken TV vor Ort begleitet.

Bilder von der Veranstaltung finden Sie in unserer Mediathek, ebenfalls Interviews und Ausschnitte der Reden.

Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt unter Anderem mit leckeren Schnitzeln, die in Akkordzeit die Küche verließen.

Trotz der eisigen Kälte draußen bei -18 Grad war der Dachsaal komplett voll und angenehm warm. Somit ein gelungenes Treffen der AfD.



Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal bearbeitet, zuletzt von »Jochen« (16.01.2017, 22:55)
256 Aufrufe | 2 Beiträge

Direkt antworten

Sicherheitscode