POL-GM: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bonn und
der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Waldbröl (ots) - Im Fall des nach einer Auseinandersetzung
verstorbenen Marokkaners suchen Polizei und Staatsanwaltschaft
dringend nach einem Taxifahrer, der sich zum Zeitpunkt des Vorfalls
in unmittelbarer Nähe aufgehalten haben soll. Wie bereits berichtet
kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag (11.12.) um 2:45 Uhr zu
einem Streit zwischen zwei Marokkanern und Gästen einer Diskothek in
der Brölbahnstraße. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung vor
dem Eingangsbereich der Diskothek verlagerte sich der Streit wenige
Meter weiter in Richtung Busbahnhof. Mehrere Personen griffen den
29-Jährigen dort an; der Marokkaner erlitt dabei schwere
Kopfverletzungen, an deren Folgen er am 22.12. verstarb. Nach
Zeugenangaben hat zur Tatzeit vor dem Ärztehaus am Busbahnhof ein
Taxi gestanden, dessen Fahrer bislang nicht ermittelt werden konnte.
Personen, die Angaben zu dem Taxifahrer oder dem Sachverhalt machen
können, werden gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat 1 in
Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 in Verbindung zu
setzen.


OTS: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65843
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

29.12.2016 | 958 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode