POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld
und der Polizei Bielefeld Schwerverletzter Mann nach
Auseinandersetzung in Werther

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld / Gütersloh / Werther - Nach
einer gewalttätigen Auseinandersetzung am Mittwoch, 28. Dezember
2016, in einer Unterkunft für Zuwanderer, stehen zwei männliche
Personen im Verdacht, einen jungen Mann in Werther schwer verletzt zu
haben.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld und eine Mordkommission des
Polizeipräsidiums Bielefeld haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die 11-köpfige Mordkommission "West" leitet Kriminalhauptkommissar
Jürgen Kollien. Sie wird durch Beamte der Kreispolizeibehörde
Gütersloh unterstützt. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die
Ermittler von einem versuchten Tötungsdelikt im Kreis der Bewohner
aus.

Gegen 10:40 Uhr wurde der Leitstelle der Polizei Gütersloh ein
Körperverletzungsdelikt in einer Unterkunft für Zuwanderer in Werther
gemeldet. In dem Gebäude an der Weststraße war es zu einer
gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen drei Männern gekommen.

Nach der Auseinandersetzung trug der Angegriffene schwere
Verletzungen im Kopf- und Rumpfbereich davon. Rettungssanitäter
fuhren ihn nach einer medizinischen Erstversorgung in ein Bielefelder
Krankenhaus. Für den Verletzten besteht keine Lebensgefahr.

Nach der Tat flüchteten die beiden Tatverdächtigen zu Fuß. Die
Fahndung nach ihnen und die Ermittlungen zu der Tat dauern weiter an.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 11 / 0521 -
545-0


OTS: Polizei Bielefeld
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

28.12.2016 | 175 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode